Rasendüngung im Herbst

Rasendüngung im Herbst

Wer im Frühling nicht dazu gekommen ist, kann den Rasen im Herbst noch bis Ende Oktober vertikutieren. Unkraut und Moos wird gründlich beseitigt, sodass sich die unerwünschten Gewächse nicht ausbreiten können. Wichtig ist aber, das gelöste Pflanzenmaterial anschließend von der Rasenfläche zu entfernen.  Auf Bereiche die danach etwas kahl aussehen, sollte frisches Saatgut ausgebracht werden. Die Gabe von Herbstdünger gehört für den Rasen mit zur wichtigsten Nährstoffversorgung im Jahr. Wählen sie einen speziellen Herbstdünger, der weniger Stickstoff enthält als gewöhnlicher Langzeitdünger. Eine natürlichere Hilfe wäre  nicht-menschlicher Urin. Der Grund dafür ist der Stickstoff der darin in sehr hoher Konzentration enthalten ist. Urin enthält nicht nur Stickstoff sondern auch Kalium und Phosphor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

div#stuning-header .dfd-stuning-header-bg-container {background-size: initial;background-position: top center;background-attachment: initial;background-repeat: initial;}#stuning-header div.page-title-inner {min-height: 650px;}